In großen Gastronomiebetrieben sind Tiefkühl- oder Gefrierschränke für die Vorratshaltung unverzichtbar. Natürlich geht es vor allem darum, Lebensmittel im gefrorenen Zustand frisch zu halten. Aber das bitte möglichst sparsam! Und hygienisch sowieso! Und.weitere Kriterien, die Sie bei der Auswahl Ihres Gerätes beachten sollten:

• Kapazität und Platzbedarf
• Ausstattung
• Temperaturbereich und Möglichkeiten der Temperaturkontrolle
• Stromverbrauch / Energie-Effizienz
• Kühltechnik (statische / dynamische Kühlung, Lüftung, Abtauung)
• Isolierung (max. Umgebungstemperatur / Geräte-Standort)
• Reinigung und Hygiene


Je nach Bedarf bzw.nach dem Ihnen zur Verfügung stehenden Platz, gibt es Tiefkühlschränke in verschiedenen Größen und für verschiedene Temperaturbereiche. Dieser sollte für die Lebensmittel um die es Ihnen geht, geeignet sein und sich bedienerfreundlich aufrecht erhalten, regeln und überwachen lassen. Die Funktionstüchtigkeit der Geräte ist jeweils für eine bestimmte maximale Außentemperatur garantiert. Bedenken Sie daher, an welchem Ort Sie das Gerät aufstellen möchten und welche Bedingungen dort herrschen.

Achten Sie auch bei der Innenausstattung darauf, dass diese a)Ihrem Bedarf entspricht und b)leicht zu reinigen ist. Glatte Oberflächen, runde Formen und herausnehmbare Teile erleichtern die Reinigung. Als besonderes Hygiene-Extra lassen sich manche Schränke sogar per Fußpedal öffnen, so dass die Hände gar nicht mit dem Schrank in Berührung kommen müssen.

Strom wird bald noch teurer! Wählen Sie daher unbedingt ein energieeffizientes und möglichst sparsames Gerät!




• technische Ausstattung / Begriffserläuterungen

- Umluftkühlung für eine gleichmäßige und effiziente Kühlung
- Türrahmenheizung / elektr. Widerstand im Türrahmen zur Beseitigung von Kondensat
- automatische Abtauung und Tauwasserverdunstung
- elektronische Steuerung und digitale Temperaturanzeige zur Temperaturüberwachung
- Kältemittel R404a
Effizientes Kältemittel, das auch mit relativ kleinen Verdichtern eine hohe Kälteleistung erzielen kann, wodurch das Hauptgerät kleiner sein kann; Treibhausgas ohne bislang ausgereifte Alternative.
- R290
Bezeichnung für Propangas, wenn es als Kältemittel eingesetzt wird, beispielsweise in Kühlgeräten..Es taugt u. a. als Ersatz für R134a, darf aber nicht in alten Geräten eingesetzt werden, da es brennbar ist; niedriges Global-Warming-Potenzial.